RobSE ist ein nationaler Studentenwettbewerb in Deutschland, der sich an den französischen RobAFIS Wettbewerb anlehnt. Das Konzept basiert auf den internationalen Standards zum Systems Engineering. Das Ziel ist es, Kenntnisse zu Methoden zum Thema Systems Engineering zu steigern und Best Practices zu entwickeln.

Das Ziel des Wettbewerbs ist es, ein komplettes Systems Engineering Projekt aufzusetzen und durchzuführen. Der Fokus liegt auch, aber nicht nur auf der Verwendung von Lego Mindstorm Sets. Vielmehr geht es um wichtige Themen wie Anforderungen, Tests, Dokumentationen - Themen, die die tägliche Arbeit im Systems Engineering bestimmen.

Wettkampf 2017

Der Wettkampf 2017 findet vom 16.02.2017 bis zum 17.02.2017 in der Hochschule in München statt.

Veranstalter der Studierenden-Challenge ist die Gesellschaft für Systems Engineering und wird unterstützt von INVENSITY.

Wer kann teilnehmen?

Für Studenten der Ingenieurswissenschaften, die:

  • die Herausforderung suchen,
  • technikbegeistert sind,
  • schon im Studium Projektpraxis sammeln wollen.

Für Lehrende der Ingenieurswissenschaften, die:

  • die Herausforderung suchen,
  • innovative Lehrkonzepte umsetzen möchten,
  • den Austausch mit Kollegen im Bereich Systems Engineering suchen.

Für technische Universitäten als Gastgeber, die:

  • die Herausforderung suchen,
  • innovative Lehrkonzepte umsetzen möchten,
  • den Austausch mit Kollegen im Bereich Systems Engineering suchen,
  • sich mit anderen technischen Universitäten messen möchten.

Vorteile für Studenten:

  • Kontakt mit zukünftigen Arbeitgebern aus der Industrie
  • Austausch zwischen den studentischen Teams, deren Betreuern und den Mitgliedern des RobSE Bewertungsgremiums
  • Neben Know-How auch erste Erfahrungen in Teamarbeit und Projekten sammeln
  • Finale Phase findet jedes Jahr an einer anderen deutschen technische Universität als Gastgeber statt
  • Lehransatzes, der den gesamten Projektlebenszyklus des Systems Engineering berücksichtigt
  • Preisgeld: 1500,- für den 1. Platz, 750,- € für den 2. Platz, 250, - € für den 3. Platz

 

Vorteile für Tutoren:

  • Austausch zwischen den studentischen Teams, deren Betreuern und den Mitgliedern des RobSE Bewertungsgremiums.
  • Kontakt mit der Industrie.
  • Finale Phase findet jedes Jahr an einer anderen deutschen technische Universität als Gastgeber statt.
  • Lehransatz, der den gesamten Projektlebenszyklus des Systems Engineering inkl. Teamarbeit und Softskills berücksichtigt.

 

Vorteile für die Universität:

  • Austausch zwischen den studentischen Teams, deren Betreuern und den Mitgliedern des RobSE Bewertungsgremiums.
  • Kontakt mit der Industrie.
  • Präsentation der eigenen technischen Universität als Gastgeber in der Community.
  • Lehransatzes, der den gesamten Projektlebenszyklus des Systems Engineering inkl. Teamarbeit und Softskills berücksichtigt.

Ablauf

Anmeldung

Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb (Teams und Tutor)

In erster Linie bedarf es interessierter und ambitionierter Studenten einer Universität. Wenn Sie ein Wettkampfteam melden möchten, gilt es folgendes zu beachten:

  • Ein Team besteht aus ca. 5 Studenten, die einem Ingenieursstudium nachgehen.
  • Dem Team ist ein Betreuer (Tutor) der Universität zur Seite zu stellen (bevorzugt ein Professor aus dem Bereich Systems Engineering). Der Arbeitsaufwand der Studenten umfasst 50h pro Student und ca. 10h für den Betreuer. Zusätzlich müssen die 2 Wettkampftage am Austragungsort mit beachtet werden.
  • Die Kosten für die Lego Mindstorm Kits werden von der GfSE e.V. übernommen.
  • Die Reisekosten im Rahmen des Wettbewerbs sind von den Universitäten zu tragen. 
  • Die Wettkampfregeln sind zu beachten.
  • Anmeldung bis 31.08.2016 bei robse(at)gfse.de (Anmeldeformular)

Informationen zur Ausrichtung des Wettbewerbs an ihrer Universität

  • Es ist ein Organisationsteam Seitens der Universität bereit zu stellen. Dies kann z.B. ein studentisches Team mit ein bis zwei Hochschulbetreuern sein. (Aufgaben: Organisation und Moderation des Wettkampfs, Videoaufnahme des Wettkampfes, Catering, Räumlichkeiten/Technik)
  • Es werden folgende Räumlichkeiten zur Durchführung des Wettbewerbs benötigt:
    • 1 großer Vorlesungssaal zur Durchführung des Main Events ausgestattet mit Beamer und Audiosystem zur Moderation des Wettkampfs (2 Tage)
    • 2 Räume für die Durchführung der Audits (2 Tage)
    • 1 großes Labor/ Werkstatt für die Studententeams während der 2 Wettkampftage (ca. 40 Studenten mit Laptops und Robotern etc.)
  • Interesse? Dann melden Sie sich bei uns unter robSE(at)gfse.de

Anmeldungsunterlagen

Zur Anmeldung senden Sie uns bitte folgendes Formular ausgefüllt an
robSE(at)gfse.de:

RobSE_Anmeldung

Weitere Downloads